Kurzinhalt

Sibirien erstreckt sich vom Ural bis zum Pazifik und ist eineinhalb Mal so groß wie die USA. Im Herzen der sibirischen Wildnis, fernab der Zivilisation, leben 300 Menschen im kleinen Dorf Bakhtia am Fluss Jenissei. Dorthin gelangt man nur per Helikopter oder per Boot. Hier, tief in der Wildnis, gibt es kein Telefon, kein fließend Wasser oder medizinische Hilfe. Die Menschen sind auf sich selbst gestellt. Ihr Tagesablauf har sich in den letzten Jahrhunderten kaum verändert hat. Sie leben ihr Leben beständig nach ihren eigenen Werten und Traditionen.

Werner Herzog präsentiert eine malerische Dokumentation über das Leben der Einheimischen im Herzen der sibirischen Taiga. Er persönlich kommentiert die Bilder, die einen Trapper über ein Jahr durch alle vier Jahreszeiten begleiten.

Crew

  • Autor, Sprecher, Regisseur und Ausführender Produzent: erner Herzog

  • Regisseur: Dmitry Vasyukov

  • Produzenten: Charlie Woebcken, Christoph Fisser, Vladimir Perepelkin ,Nick N. Raslan

  • Co-Produzent: Thomas Nickel

  • Ausführende Produzenten: Yanko Damboulev, Timur Bekmambetov

  • Ausführender Produzent & Musik: Klaus Badelt

  • Kamera: Alexey Matveev, Gleb Stepanov, Arthur Sibirski, Michael Tarkovsky

  • Schnitt: (Internationale Version) Joe Bini

  • Produktion: Studio Babelsberg

  • Drehbuch: Rudolph Herzog, Dmitry Vasyukov

  • Schnitt: Maxim Perepelkin, Dmitry Vasyukov, Alexey Stanevich

  • Regieassistenz: Rostislav Zizulsky

Galerie